Skip to main content
13. Mai 2019

EU-Podiumsdiskussion in Simmering

Am 4. Mai 2019 veranstaltete die Jugendbetreuung Balu&Du eine Podiumsdiskussion in der Senffabrik, Simmering.

Im Zuge der EU-Wahl nahmen sie am erasmus+ Programm zum Thema „Democracy and me“ teil und haben die Jugendsprecher aller Fraktionen zu der Diskussion eingeladen.

Selbstverständlich nahm der Jugendbezirksobmann der Freiheitlichen Jugend Simmering und Jugendsprecher der FPÖ-Simmering Stephan Promont die Einladung an.

Was haben wir für die Jugend im Bezirk umgesetzt?

Gemeinsam mit unserem FPÖ Bezirksvorsteher Paul Stadler konnte man seit 2015 einiges erreichen. Wir sagen der Jugendarbeitslosigkeit den Kampf an! So gab es unter anderem eine Lehrlingsoffensive im EKZ-Simmering bei der 80 Schulen und viele Unternehmen wie Wiener Linien, ÖBB oder das AMS Wien teilnahmen.

Ein weiteres Prestigeprojekt, das erst vor kurzem auf Schiene gebracht wurde, ist die Jugendgesundheitskonferenz. Diese Veranstaltung macht es uns möglich, die Gedanken und Ideen der Jugendlichen zum Thema Gesundheit besser kennen zu lernen. Einige dieser Ausarbeitungen können in weiterer Folge in die Bezirksarbeit einfließen. Außerdem erhält Simmering eine neue Schule und einen neuen Bildungscampus. In Simmering legen die Freiheitlichen großen Wert auf bestmögliche Bildung und Entwicklung unserer Jugend!

Die wichtigsten EU Standpunkte kurz zusammengefasst

Als einzige Partei Österreichs setzen wir uns vor allem für Österreich ein. Unser Standpunkt zur EU beinhaltet, dass weniger nationale Kompetenzen an die EU abgetreten werden und die EU effizienter gestaltet wird, damit sie fit für Zukunft gemacht wird. Wir sind gegen mehr Zentralismus und lehnen strikt das Zukunftsprojekt der „Vereinigten Staaten von Europa“ ab. Österreich wäre dadurch nur noch ein Bundesstaat und verliere seine Souveränität, mit der sich immerhin 80% der Österreicherinnen und Österreicher identifizieren! Wir sagen klar, ja zu militärischen Kooperationen, aber keine EU-Armee die von Brüssel aus ihre Befehle erhält.

Stephan Promont abschließend: „Nehmt Gebrauch von eurem Wahlrecht und geht am 26. Mai zu dieser wichtigen und richtungsentscheidenden EU-Wahl. Seid kritisch und informiert euch über die verschiedenen Parteiprogramme.“

© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.