Skip to main content
08. Juli 2017

Wo es diesen Sommer staut und wo gebaut wird

Die Hotspots in Baustellensommer 2017.

APA/bz/Retter

Geiselbergstraße bis Ailecgasse: In ganz Simmering fahren die Baumaschinen auf. Die größten Baustellen im Bezirk auf einen Blick.

SIMMERING. Sommerzeit ist Baustellenzeit. Die wichtigsten Projekte fürs zweite Halbjahr im Überblick:

• Geiselbergstraße: An der Grenze zu Favoriten und der Landstraße ist die größte Baustelle in Simmering, so Alfred Krenek, Vorsitzender der Simmeringer Verkehrskommission. Die Unterführung zur Gudrunstraße wird ausgebaut und verbreitert. So wird für die Straßenbahnlinie 6 ein eigener Gleiskörper gebaut. Zusätzlich kommt auch ein eigener Radweg. Die Straßenbahn wird durchgehend fahren.


Im August wird der Autoverkehr Richtung Simmering über den Werkstättenweg zur Hauffgasse umgeleitet. Hier wird noch bis Anfang September gebaut. Weitere Arbeiten werden in den nächsten zwei Jahren stattfinden.

• Gräßlplatz: Gleichzeitig wird auch der Platz zur Landstraße neu gestaltet. Er soll grüner werden. Die Parkplätze bleiben trotzdem erhalten. Mit Schulbeginn sollten die Behinderungen beseitigt sein.

• Am Kanal: Zwischen der Ewaldgasse und der Hasenleitengasse werden Sanierungsarbeiten an der Fahrbahn durchgeführt. Im Arbeitsbereich wird eine Einbahn Richtung Hasenleitengasse eingeführt. Der Bus 69A fährt stadtauswärts über die Schemmerlstraße und den Weichseltalweg. Geplante Dauer: bis 15. August.

• Ailecgasse: Im Industriegebiet hinter dem Zentralfriedhof finden ab 1. August Umbauarbeiten an der Fahrbahn statt. Auch Gehsteige werden zum Teil errichtet und umgestaltet. Von den Arbeiten betroffen sind auch die Mylius-Bluntschli-Straße und die Sofie-Lazarsfeld-Straße. In diesem Grätzel wird bis Ende Dezember 2017 gearbeitet.

• Kaiser-Ebersdorfer Straße: Beim Simmeringer Platz wird am neuen Hochhaus gebaut. Deshalb kommt es bis Jahresende regelmäßig zu Behinderungen.
Im Bereich zum Schloss Neugebäude werden Wohnungen errichtet. Deshalb müssen Autofahrer bis zum Ende des Jahres mit Behinderungen durch Zufahrten und Lieferungen rechnen.

• Münnichplatz: Bis spätestens November sollte eine Ampel errichtet werden.

• Mitterweg: Bei der Oriongasse starten im August Kanalarbeiten. Gebaut wird voraussichtlich bis 31. Dezember.

• Pantucekgasse: Ab August wird auf Höhe Roschegasse eine Fahrbahnaufdoppelung errichtet. Bei der Meidlgasse wird bis Ende des Jahres gebaut.

Karl Pufler
Leitender Redakteur
bz-Wiener Bezirkszeitung

 

 

© 2017 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.