Skip to main content
24. November 2019

Bezirkschef Stadler und Vizebürgermeister Nepp eröffneten den Simmeringer Christkindlmarkt

Mit dem Simmeringer Christkindlmarkt hat der Bezirk ein weiteres Zeichen für Tradition und Brauchtum gesetzt. Diesmal mit Unterstützung von Vizebürgermeister Dominik Nepp.

Beim freiheitlichen Bezirksvorsteher in Simmering, Paul Stadler, schmeckt Vizebürgermeister Dominik Nepp der Punsch besonders gut.

Bezirksvorsteher Paul Stadler überschlug sich bei seiner Eröffnungsrede förmlich vor Lobeshymnen für den Verein „Leiwandes Simmering“ und ihre Obfrau Katharina Krammer, die es mit ihren Mitarbeitern Jahr für Jahr zusammenbringt, einen stimmungsvollen Christkindlmarkt auf den Enkplatz zu zaubern. Heuer sogar mit noch mehr Standln und einem Rahmenprogramm, das sich sehen lassen kann. 

„Es freut mich vor allem, dass der Christkindlmarkt bei den Bezirksbewohnern so gut ankommt“, sagte Stadler zu den hunderten Besuchern, die auf den Enkplatz gekommen sind, um mit den Kindern in der Christkindlwerkstatt Kekse zu backen, Kunsthandwerk zu bewundern oder zu kaufen oder um sich einfach nur einen Punsch oder einen Glühwein schmecken zu lassen.

Beeindruckt von der Kulisse und der guten Stimmung auf dem Enkplatz zeigte sich Vizebürgermeister Dominik Nepp, der unter den zahlreichen Gästen der prominenteste war. Mit dabei waren auch Stadtrat Maximilian Krauss, die Nationalratsabgeordneten Harald Stefan und Nico Marchetti, die Landtagsabgeordneten Manfred Hofbauer, Klaus Handler, Gerald Ebinger und Nemanja Damnjanovic sowie zahlreiche Bezirksräte. 

Der Simmeringer Christkindlmarkt hatt bis 22. Dezember, jeweils Donnerstag und Freitag von 16 bis 21:30 sowie Samstag und Sonntag von 14 bis 21:30 Uhr, offen. Er bietet auch Kunstgenuss: Zu hören sind zum Beispiel Gospel-Chöre, die Bolshoi Don Kosaken oder Gary Howard, einst Mitglied der weltberühmten Flying Pickets (Only you). 

© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.