Skip to main content
15. Mai 2018

Der Bezirksvorsteher informiert.

Ab Ende Mai verfügt Simmering über neue Elektroladestationen für Elektroautos.

An den fünf Standorten Simmeringer Hauptstraße 236 - Guglgasse ggü 11 - Simmeringer Hauptstraße 42 - Geiselbergstraße 50 - Svetelskystraße 6 werden die jeweils zwei Ladestationen errichtet. In der Zeit von 8-22 Uhr wird es im Bereich der Ladetankstellen ein generelles Halteverbot geben. Ausgenommen davon sind im Ladevorgang befindliche Elektrofahrzeuge für die Dauer des Ladevorganges. Die Ladestellplätze werden durch Bodenmarkierungen und eine entsprechende Beschilderung ausgewiesen.

Die Fertigstellung aller Stationen soll bis 30. Mai abgeschlossen sein. Ein weiterer Meilenstein zur E-Mobilität in Simmering wird ab Herbst die Errichtung eines sogenannten E-Mobility- Points auf der Simmeringer Hauptstraße 128 sein. Zur in Planung befindlichen Ausstattung, sollen neben zwei bis drei Elektroladestationen für Elektroautos, auch eine Leihstation für E-Bikes, ein Carsharing-Stellplatz und eine Post-Abholstation gehören. Darüber hinaus sind für den Mobility-Point auch eine fix installierte Fahrradpumpe, eine Info-Säule und Sitzgelegenheiten geplant.

Das Projekt wird von der Stadt Wien und der Europäischen Union im Zuge der Kampagne „Smarter Together“ finanziert und belastet daher nicht das Bezirksbudget. Weitere Maßnahmen im Zuge dieser Kampagne, welche eine verbesserte Energieeffizienz zum Ziel hat, sind die thermische Sanierung von drei Wohnhausanlagen und die Nutzung von erneuerbarer Energie.

Es ist erfreulich, dass Simmering auch in Umwelt- und Energiefragen innovativ voraus geht und unser Bezirk dadurch wieder ein Stück Lebensqualität gewinnt.

Paul Johann Stadler,
Bezirksvorsteher Simmering

© 2018 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.