Skip to main content
22. Juni 2020

FPÖ-Antrag auf Radweg ohne Parkplatzvernichtung einstimmig angenommen

Magistrat prüft Radverkehrsanlage in der Mylius-Bluntschli-Straße.

Bezirksvorsteher Paul Stadler freut sich, dass der Bezirk für Radfahrer noch attraktiver wird.

Während sich andere Parteien damit beschäftigen, wie das Banner des Bezirksvorstehers auf dem Enkplatz auszusehen hat, oder eine Anfrage stellen, wann in Simmering die Bordelle wieder aufsperren, kümmert sich Bezirksvorsteher Paul Stadler um wichtige Themen im Bezirk und arbeitet für die Simmeringer Bürger. 

Auf Anregung von Bezirksrat Alfred Krenek soll der elfte Bezirk einen weiteren Radweg erhalten. Und zwar - abgetrennt vom motorisierten Verkehr - in der Mylius-Bluntschli-Straße. Da nämlich im hinteren Bereich des Zentralfriedhofs der Anschluss an das Radwegenetz „Sofie-Lazarsfeld-Straße“ fehlt, bietet sich dieser Lückenschluss an. Zudem müssen keine Parkplätze vernichtet werden. 

Der FPÖ-Antrag wurde - mit Zustimmung aller Parteien - zur weiteren Behandlung in die Verkehrskommission verwiesen. Und da alle dafür sind, diesen Radweg zu machen, hat deren Realisierung auch beste Chancen. 

© 2020 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.