Skip to main content
26. April 2019

FPÖ Simmering fordert Änderung der Bauordnung: keine Kinderspielräume im Keller!

Unglaubliche Abgründe tun sich auf, beobachtet man den Erfindergeist skrupelloser Bauträger im sogenannten „leistbaren Wohnraum“.

Soziale Gerechtigkeit: Wohnfläche verringert, Kaufpreis steigt weiter

Der Druck der Stadt, die Baukosten neuer Wohneinheiten soweit zu minimieren, dass Wohnen für die Wiener wieder leistbarer wird, zwingt die Planer kreativ zu werden. So entstehen durch die hohen Quadratmeterpreise kleine Massenquartiere, die Familien kaum noch Lebensqualität bringen, jedoch den politischen Zweck für die Sozialdemokraten erfüllen. Diese haben ja versprochen, wieder vermehrt auf den sozialen Wohnbau zu setzen. Offensichtlich um jeden Preis…

Die Kellerkinder des rot-grünen Wiens

Nun kam es in Simmering vor, dass Bauherren zugunsten der Anzahl von Wohneinheiten den in der Bauordnung vorgeschriebenen Kinderspielraum in das dunkle Kellergeschoss verfrachten. Klar, Wohnungen bringen Geld, Kinderspielräume kosten Geld. Alles rechtskonform und ohne Einwände der zuständigen Magistratsabteilungen.

„Die FPÖ Simmering findet diese Vorgehensweise pietätlos und moralisch bedenklich, Kinder in den Keller zu verfrachten. Zudem Familien nun ohnehin auf engsten Raum gepfercht werden sollen und die Stadt insbesondere in den Wintermonaten wenig bis gar keine Möglichkeiten bietet, bei denen Kinder ihren Bewegungsdrang nachkommen können.“, so Bezirksrat Harald Nepras.

Resolution soll Bauordnung ändern

Daher wurde von der Simmeringer FPÖ, in Kooperation mit der SPÖ, ÖVP und NEOS, eine Resolution zur Änderung der Bauordnung dahin gehend eingebracht, dass Kinderspielräume nicht mehr unterhalb des Erdgeschosses errichtet werden dürfen. Dieser Antrag fand erfreulicher Weise auch bei den Grünen und dem freien Mandatar seine Zustimmung.

Nun liegt es an der Gemeinde Wien, diesen Wunsch Wien weit in der Bauordnung zu verankern und damit wieder mehr Rücksicht auf Menschen im Wohnbau zu nehmen.

 

BR Harald Nepras
Vorsitzender Bezirksentwicklung

© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.